Operation Galahad

Das Battletech Gross-Szenario

Operation Galahad 3053

Schlacht um Tykayyid

Diamanthaie vs. ComStar
Diamanthaie gegen ComStar

Stellungen der 31ten ComGuard Division “Static Hurlers”
Urcunat-Hochebene
Boreal, Tukayyid
Freie Republik Rasalhague
in der Nacht vom 1. auf den 2. Mai 3052

Demi-Präzentor Robert Levaugn fragte sich, wie lange es wohl dauern würde, bis er sich an den neuen Sternenhimmel gewöhnen würde. Und ob er überhaupt die Zeit dafür haben würde.
Der Blick in die Sterne hatte ihm schon immer geholfen innere Ruhe zu finden, seinen persönlichen “Frieden Blake’s”, quasi.

Doch wann immer er bisher den Planeten wechseln musste, brauchte er einige Zeit, bis er sich an den veränderten Anblick des neuen Nachthimmels gewöhnt hatte.
Geboren auf der kriegsgeplagten Welt Oliver.
Ausbildung - natürlich - auf der Wiege der Menschheit, Terra.
Dann seine Heimat für das letzte gute Dutzend Jahre, Alula Australis, Xi Ursae Majoris-System.
Obwohl all diese Welten - astronomisch gesehen - quasi im gleichen Hinterhof lagen, auf einer Linie von vielleicht 35 Lichtjahren, war es für ihn doch immer eine Herausforderung gewesen sich an den neuen Sternenhimmel zu gewöhnen.

Und nun also Tukayyid IV.
Zweihundert-und-ein-paar-zerquetschte Lichtjahre von Terra. Irgendwo im Nirgendwo der rapide auseinanderfallenden Freien Republik Rasalhague. Am Vorabend der wohl größten Schlacht der modernen Menschheitsgeschichte.
Zwölf Armeen der gerade frisch ins Licht der Inneren Sphäre getretenen ComGuards gegen die geballte Macht der sogenannten Clans, die die letzten drei Jahre die Streitkräfte der mächtigen Nachfolgehäuser vor sich hergetrieben hatten.
Und er mittendrin. In seinem Griffin.

Und nicht einmal ein vertrauter Sternenhimmel, unter dem man sich eins mit dem Universum fühlen konnte.

Die regelmäßigen Statusmeldungen seiner Kameraden über die Kom-Kanäle wurden ab und an von Spekulationen über den Stand der Kämpfe im Süden unterbrochen, wo die Smoke Jaguars vor nunmehr sechs Stunden mit einem Kampfabwurf in die Reihen der ComGuards die Kämpfe eröffnet hatten. So wie es klang herrschte vor allem Chaos.
Chaos ist nie gut.

Plötzlich alarmiert wandte Robert seinen Kopf nach oben, spähte durch die geöffnete Cockpit-Verkleidung in Richtung einer auffälligen Raute von bläulichen Sternen, die ihm schon früher aufgefallen war.
Dort bewegte sich etwas. Ein gelber Stern. Nein. Zwei? Mehrere? Er griff zum Fernglas im Außenfach seines Überlebensrucksacks, als eine Prioritätenmitteilung aus seiner Kommunikationskonsole erklang.
“Regional Command One-Oh-One an alle Einheiten der Einunddreißigsten Division.
Banditen in voller Stärke im Anflug. ETA fünfundzwanzig Minuten plus. Projizierte LZ ist Anton.
Ich wiederhole, Anton in fünfundzwanzig plus.
RC aus!”

Schlagartig verließ die Unruhe Robert bis auf diese gewisse Grundunruhe, die er auch in der Vergangenheit gespürt hatte, wenn er und sein persönlicher Level II einmal auf Piratenjagd waren.
Jetzt galt es.

Hellgrüne Punkte setzten sich an seiner westlichen Flanke auf dem Kommando-Display in Bewegung. Der Echo-Level III verließ seine Warteposition um sich zwischen den in wochenlanger Arbeit vorbereiteten Auffang-Stellungen seiner Division und der feindlichen Landezone zu positionieren.
Er schaltete auf die Verbindung seiner eigenen Level III.
“Ladies and Gentlemen, hier Levaugn. Der Tanz beginnt. Lasst die Scouts durch und die Reaktoren im Stand-by.
Die Haie scheinen nach den Regeln spielen zu wollen, ich will aber keine unliebsamen Überraschungen wie den Jaguar-Abwurf in meinem Abschnitt. Augen offenhalten und ALLE Meldungen an mich und den XO.
Ausführung!”

Das zügige Aufleuchten der blauen Meldungsbestätigungen seiner Einheit verdrängte nun endgültig seine Gedanken an den Nachthimmel, an dem die gelben Sterne der Landungsschiffe sich weiter auffächerten und größer wurden.

Die Fakten in Kuerze:

Termin: Samstag, 17.09.2022 bis Sonntag, 25.09.2022

Aktuell gehen wir davon aus, dass wir die Veranstaltung - eventuell mit einem Hygienekonzept wie letztes Jahr - durchführen können.
Trotzdem kann es natürlich sein, dass wir das Ganze dann kurzfristig wieder absagen müssen, wenn die zu diesem Zeitpunkt gültigen Vorschriften eine Durchführung nicht zulassen.
Je nach allgemeiner Infektions- bzw. Verordnunglage kann es sein, dass wir von jedem Teilnehmer bei Anreise einen negativen Test verlangen.

In der Anmeldung fragen wir den Corona-Impfstatus ab - Ungeimpfte bitten wir, uns im Vorfeld zu kontaktieren!!!

Hier könnt ihr das Hygiene-Konzept von 2021 nachlesen: Hygienekonzept


Adresse: Herberge Hogeyz, Kirchstr. 24a, 38700 Braunlage-Hohegeiß
Webseite: http://www.renyou-prayce.net/html/herberge-hogeyz.html  (Link funktioniert zZ. nicht, da der Träger des Hauses die Webseite überarbeitet)

Preise:
Mannschaftszimmer: 255,00 € p.P.
Doppelzimmer: 280,00 € p.P.
Einzelzimmer: 330,00 € p.P.
(in diesen Preisen sind 1,20 € Kurtaxe pro Person und Tag enthalten!)



Zur Anmeldung geht es hier lang.

Stand 01.05.2022